Neubau Comturey, Insel Mainau

Ein Weg führt an einer Hortensienhecke vorbei
Objektdaten
Fläche: ca. 1.500 m²
Fertigstellung: 2014
Bauherr: Mainau GmbH, Insel Mainau
Entwurfsplanung: Hein Architekten, Bregenz
Steinmann Landschaftsarchitektur, Winterthur
Landschaftsgärtnerische Planung: Planungsabteilung der Mainau
Ausführung Galabau: Schellhammer & Söhne GmbH, Mühlhausen-Ehingen
Begrünungsaufbau: „Dachgarten“ mit Floradrain® FD 60
Objektdatenblatt

Wer mit dem Schiff über den Bodensee Kurs auf die Mainau nimmt, wird ab Frühjahr 2014 am Inselhafen von einem neu gestalteten Entree begrüßt. Mit Blick auf das Barockschloss und den mittelalterlichen Comturey-Turm schweift das Auge über einen eingeschossigen Restaurant-Neubau, auf dessen Dach Bäume und Sträucher sichtbar sind. Dies lässt erahnen, dass sich auf dem Dach ein neu gestalteter Gartenteil befindet. Diesen Garten wird die Mehrzahl der Mainau-Besucher bei ihrem Weg vom Hafen hinauf zum Schloss erleben. Der Entwurf für den Neubau von den Büros „Hein, Bregenz und Steinmann, Winterthur“ ging als Sieger aus einem Architekten-Wettbewerb hervor. Auf das bewusst gefällelos geplante Dach wurde der Systemaufbau „Dachgarten“ mit Floradrain® FD 60 aufgebracht. Außergewöhnlich war, dass die Dachbegrünung nicht zu schwer und auch nicht zu leicht werden durfte, da das Gewicht des Gebäudes inklusive Begrünung dafür zu sorgen hat, dass das Gebäude dem Hangdruck standhält.

Zu diesem Objekt ist auch ein Video verfügbar.

  • Üppig begrünter Dachgarten mit Sträuchern und Bäumen und Lichthof
    Die Geländer um die Lichthöfe wurden ohne Dachdurchdringung befestigt.
  • Ein Pflastersteinweg, gesäumt von Hortensien, Sträuchern und Gräsern
    Der multifunktionelle Systemaufbau ermöglicht Belagsflächen aller Art.
  • Holzpodest mit Sitzen und Begrünung mit Sträuchern, Stauden und Lavendelbegrünung
    Holzpodeste und zahlreiche Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein.
  • Üppige Begrünung mit Stauden und Gräsern
    Mehr als 16.000 Pflanzen wachsen auf dem rund 1.500 m² großen Dach.