Floradrain®-Rollenware FD 25-RV

Floradrain®-Rollenware FD 25-RV

Floradrain®-Rollenware FD 25-RV

Produktdatenblätter

Für eine besonders rationelle Verlegung von Begrünungsaufbauten mit Floradrain® FD 25, geprüft nach DIN 4095, gibt es dieses auch als Rollenware mit aufkaschiertem Systemfiltervlies. Das Systemfiltervlies hat einen einseitigen Überstand von ca. 10 cm. Das größere Transportvolumen von Rollenware gegenüber Plattenware ist jedoch zu beachten!

Auf Wunsch jede Sonderlänge bis 30 m lieferbar!

Ausschreibungstexte

Einbauanleitung

Diese Einbauanleitung beschreibt die wesentlichen Schritte der Verwendung dieses Produkts. Bitte beachten Sie darüber hinaus die einschlägigen Normen und Richtlinien, insbesondere die Bestimmungen des Arbeitsschutzes.

Bei Gefahr von Sturm sollte die Verlegung nicht erfolgen.

WICHTIG: Rollen, die in der Sonne standen, können sich unterschiedlich aufheizen, was dazu führen kann, dass die frisch ausgerollten Bahnen etwas bogenförmig liegen. Deshalb die Bahnen kurze Zeit liegen lassen, bevor diese miteinander verbunden werden. 

1

Verlegung:

Die Dränage-Rollbahnen werden lose auf Stoß, mit dem Filtervlies nach oben verlegt. Das einseitig überstehende Filtervlies überdeckt die Stöße.

Nach der Verlegung sind die Dränage-Rollbahnen unmittelbar abzudecken (UV-Schutz!) und gegen Wegwehen zu sichern.

2

Schneiden:

Die Dränage-Rollbahnen können mit einem Cuttermesser (mit einer harten Klinge) oder einem Heißdraht geschnitten werden. Beim Schneiden ist darauf zu achten, dass die bereits verlegten Lagen auf keinen Fall beschädigt werden! Sollte doch einmal eine Beschädigung passieren, so ist diese sofort zu melden und zu beheben.

Über Dachabläufen sind die Dränage-Rollbahnen in der Größe passend zur Öffnung des darüber einzubauenden Kontrollschacht auszuschneiden.