Retentions-Spacer RS 60

Retentions-Spacer RS 60

Retentions-Spacer RS 60

Produktdatenblätter

Leistungsfähiges und extrem transportfreundliches Spacer-Element aus profiliertem Kunststoff zum Einsatz bei Retentions-Gründächern auf Dachflächen ohne Gefälle; aus tiefgezogenem RC Polyolefin, Höhe ca. 60 mm, mit unterseitigem Mehrrichtungskanalsystem und Verbindungsnoppen an Stirn- und Längsseiten, max. Einstauvolumen 55 l/m², Druckfestigkeit nach DIN EN ISO 25619-2: 40 kPa.

Ausschreibungstexte

Einbauanleitung

Diese Einbauanleitung beschreibt die wesentlichen Schritte der Verwendung dieses Produkts. Bitte beachten Sie darüber hinaus die einschlägigen Normen und Richtlinien, insbesondere die Bestimmungen des Arbeitsschutzes. Bei Gefahr von Sturm sollte die Verlegung nicht erfolgen.

1

Verlegung:

Retentions-Spacer RS 60 Elemente werden mit den Entlüftungsöffnungen (ein Loch pro Noppe) nach oben verlegt. Die Verlegung erfolgt im Verband, dazu verfügen die RS 60 Elemente ringsum über Verbindungs-Falze. Die Elemente sind so zu verlegen, dass jeweils der kleinere Falz in dem größeren zu liegen kommt. Dies führt zu einer bestimmten Verlegerichtung, die während der gesamten Verlegung beizubehalten ist. Auf den Rändern sind Pfeile eingeprägt, die die Verlegrichtung anzeigen.

Nach der Verlegung sind die RS 60-Elemente unmittelbar abzudecken (UV-Schutz!). Um die Elemente gegen Wegwehen zu sichern ist es sinnvoll, sie z. B. mit Substratsäcken zu beschweren.

2

Schneiden:

Die Elemente können mit einem handelsüblichen Winkelschleifer, einem Elektroschneider oder einem Heißdraht geschnitten werden. Beim Schneiden ist darauf zu achten, dass die bereits verlegten Lagen auf keinen Fall beschädigt werden! Sollte doch einmal eine Beschädigung auftreten, so ist diese sofort zu melden und zu beheben.

Über Dachabläufen sind die RS 60 Elemente entsprechend der Ablaufgröße auszuschneiden.