Geländerbasis GB/GB-Eck

Geländerbasis GB

Geländerbasis GB

Geländerbasis GB Eck links

Geländerbasis GB Eck links

Geländerbasis GB Eck rechts

Geländerbasis GB Eck rechts

Aus profiliertem ABS-Kunststoff mit unterseitigen Aussteifungsprofilen aus Aluminium und einer Pfostenaufnahme mit Schraubflansch aus feuerverzinktem Stahl an der Stirnseite. Geprüft nach DIN 1055 Teil 3 für Horizontalkräfte bis 1 kN/m.

Basisplatte: Länge × Breite ca. 2,00 × 1,00 m, Höhe ca. 43 mm, Verfüllvolumen: ca. 16 l/m², Druckbelastung bei 10 % Stauchung: ca. 250 kN/m²
Pfostenaufnahme: Länge ca. 1470 mm, Höhe ca. 35 mm ab Oberkante Basisplatte
Schraubflansch: vier Langlöcher für Schrauben M 10 im Abstand 100 × 75 mm
Gesamthöhe (Basisplatte und Pfostenaufnahme): ca. 78 mm

Die Geländerbasis GB-Eck links/rechts hat zwei zusätzliche Pfostenaufnahmen an der Längsseite im Abstand von ca. 1,00 m. Bei einem Plattenbelag muss die Splittbettung oberhalb der Basisplatte mind. 5 cm betragen, damit der Schraubflansch mit ca. 1,5 cm Splitt überdeckt ist. Auf Anfrage auch mit zusätzlicher Befestigungsmöglichkeit für Fallnet® SB 200-Rail.

Ausschreibungstexte

Einbauanleitung

Lieferumfang

Abbildung

Geländerbasis GB, Art.-Nr. 3420

Abbildung

Geländerbasis GB-Eck „links“, Art.-Nr. 3445

 

Geländerbasis GB Eck rechts

Geländerbasis GB-Eck „rechts“, Art.-Nr. 3446

 

Montageschritte Geländerbasis GB

Auslegen der Geländerbasis GB und Montage des Geländers

Abbildung

Einmessen und Auslegen der Geländerbasis GB,  sowie …

Abbildung

… Montage des Geländers

Abbildung

Lochbild des Schraubflansches der Geländerbasis GB

 

Einmessen und Auslegen der Geländerbasis nach Planunterlagen. Vorgegebener Abstand der Geländerpfosten ist zu beachten. Ist eine flächige Dränage gefordert und der Pfostenabstand > 1,0 m, dann müssen die Zwischenräume entsprechend ausgebildet werden (z. B. ZinCo Floradrain® FD 40).

Die Montage des Geländers erfolgt über eine Schraubverbindung mit passendem Gegenflansch. Verbindungsmittel (M10 Schrauben, Unterlegscheiben und Stoppmuttern) sollten aus Edelstahl sein. Die Unterlegscheibe ist unterseitig am Langloch zu setzen. Die Materialtemperatur sollte bei Durchführung der Montage über +5° betragen. Bei der Montage des Geländers ist die Montageanleitung des Herstellers zu beachten!

Aufbringen der erforderlichen Auflast

Die erforderliche Auflast in nachstehender Tabelle ist für die Geländerbasis GB in Abhängigkeit von der geforderten Horizontalkraft (h) und Pfostenabstand (s). Ist die Windlast größer als die geforderte Holmlast, so ist diese für die Ermittlung der erforderlichen Auflast anzusetzen. Vor dem Aufbringen der erforderlichen Auflast, empfehlen wir alle Verbindungen und die Lage des Geländers zu überprüfen.

Hinweis:

Grundsätzlich ist die Geländerbasis bis zur Oberkante der Systembasis (ca. 43 mm) mit Splitt bzw. Kies zu verfüllen. Bei einem Füllvolumen von 15–16 l/m² entspricht dies einer Auflast von ca. 25 kg/m². Die Auflast kann in Form eines Plattenbelags im mindestens 50 mm hohen Splittbett, mit einem entsprechendem Begrünungsaufbau, Kies oder mit einem anderen, gleichwertigen Schüttgut erfolgen.


Erforderliche Auflast in kg/m²

Abbildung

Maßgebend ist das Trockengewicht des Aufbaus.