Dachtraufprofile DP 55 / DP 80 / DP 120

Dachtraufprofile DP 55 / DP 80 / DP 120

Dachtraufprofile DP 55 / DP 80 / DP 120

Dachtraufprofil DP 55 Innenecke

Dachtraufprofil DP 55 Innenecke

Dachtraufprofil DP 80 Innenecke

Dachtraufprofil DP 80 Innenecke

Dachtraufprofil DP 120 Innenecke

Dachtraufprofil DP 120 Innenecke

Dachtraufprofil DP 55 Stoßverbinder

Dachtraufprofil DP 55 Stoßverbinder

Dachtraufprofil DP 120 Stoßverbinder

Dachtraufprofil DP 120 Stoßverbinder

Dachtraufprofil DP 55 Außenecke

Dachtraufprofil DP 55 Außenecke

Dachtraufprofil DP 80 Außenecke

Dachtraufprofil DP 80 Außenecke

Dachtraufprofil DP 120 Außenecke

Dachtraufprofil DP 120 Außenecke

Winkelprofil aus Metall; zur Einfassung von Begrünungen, als Kiesfangleiste oder bei fehlender Aufkantung an der Dachtraufe bzw. am Dachrand. Durchgehende Lochung im Auflageschenkel. Diese ermöglicht ähnlich einer „Nietverbindung“ die dauerhafte Fixierung der Dachtraufprofile auf der Abdichtung. Schlitzlochung für Wasserdurchlass: ca. 85 cm²/m, Länge: ca. 3 m. Passende Stoßverbinder aus Aluminium zur fachgerechten Stoßausbildung (Stoßfuge: ca. 5 mm) des Dachtraufprofils. Passende Innen- und Außenecken in den jeweiligen Profilhöhen, Schenkellänge ca. 25 × 25 cm.

 

Ausschreibungstexte

Einbauanleitung

Diese Einbauanleitung beschreibt die wesentlichen Schritte der Verwendung dieser Produkte. Bitte beachten Sie darüber hinaus die einschlägigen Normen und Richtlinien, insbesondere die Bestimmungen des Arbeitsschutzes.

1

Einbau:

Für die Dachtraufprofile DP 55 / DP 80 / DP 120 ist die Verlegung abhängig vom Einsatzgebiet.

Als Abgrenzung zwischen Kies und Substrat werden die Profile lose auf dem Filtervlies aufgestellt. Als Abgrenzung des gesamten Begrünungsaufbaues können sie lose auf die Dachdichtung bzw. Schutzmatte gestellt werden. Um Verschiebungen zu vermeiden, können zusätzlich DP-Fix Halter mit Fixiermatte zur Vergrößerung der Auflagefläche eingesetzt werden.

Bei Kunststoffbahnen besteht die Möglichkeit, das Profil mit kurzen Streifen aus Dachabdichtungsmaterial durch die Löcher im Auflageschenkel hindurch auf der Dachdichtung zu fixieren. Dies ist als Montagehilfe zu verstehen, eine Abtragung von Schubkräften in die Dachabdichtung ist nicht zulässig!

Werden die Profile als Abgrenzung von Terrassenflächen zu Grünflächen eingesetzt, empfiehlt sich der Einsatz der Edelstahlprofile und die Fixierung mit Beton oder Mörtel.

Passende Stoßverbinder werden auf der Innenseite zwischen den Umkantungen an der Oberseite und des Auflageschenkels eingeschoben und so mit dem zweiten Dachtraufprofil verbunden.

2

Schneiden:

Die Dachtraufprofile können mit einer handelsüblichen Blechschere geschnitten werden. Wichtig ist, dass die scharfen Kanten nach dem Schneiden entgratet werden. Beim Schneiden ist darauf zu achten, dass die bereits verlegten Lagen auf keinen Fall beschädigt werden! Sollte doch einmal eine Beschädigung auftreten, so ist diese sofort zu melden und zu beheben.