Deutschlandradio, Köln

Innenhof mit Lavendel und Skulpturen
Objektdaten
Fläche: Dach: ca. 3400 m²
Innenhof: ca. 850 m²
Baujahr: 2004/2006
Architekt/Planer: Dachfläche: IFBA GmbH, Köln
Innenhof: S.I.C. Ingenieur Consult GmbH, Köln
Ausführung: Dachfläche: Balan GmbH, Datteln
Innenhof: Gartenhof Küsters, Neuss
Begrünungsaufbau: Dachfläche: „Steinrosenflur“ mit Floradrain® FD 25
Innenhof: „Lavendelheide“ mit Floradrain® FD 40
Objektdatenblatt

In der deutschen Rundfunkgeschichte war die Gründung des heutigen Deutschlandradios Köln ein besonderes Kapitel. Denn die drei ehemaligen, selbständigen Rundfunkeinrichtungen „RIAS Berlin“, „Deutschlandfunk“ und „Deutschlandsender Kultur“ formierten sich am 1. Januar 1994 zu dem nationalen Hörfunk Deutschlandradio, der sich unter dem Dach von ARD und ZDF befindet. Die Dachfläche des Deutschlandradios wurde extensiv begrünt. Dafür ist der Systemaufbau „Steinrosenflur“ auf dem bewährten Dränelement Floradrain® FD 25 bestens geeignet. Bei den zwei Innenhöfen entschied man sich für den Begrünungsaufbau „Lavendelheide“ auf dem Dränelement Floradrain® FD 40. Die Pflanzengemeinschaft „Lavendelheide“ weist neben bodendeckenden Flächenstauden akzentbildende, teilweise duftenden Stauden sowie Halbsträucher wie Thymian, Dost und Lavendel auf.

  • Mit Kräutern begrünter Innenhof mit Holzterrasse
    Für die Mitarbeiter wurde im großen Innenhof eine Holzterrasse mit Sitzgelegenheiten angelegt.
  • Anhügelung mit Sedum, Kräutern und Skulptur
    Die begrünten Flächen wurden mit Kunstobjekten versehen.
  • Innenhof mit Lavendel-Bepflanzungen und Gehbelägen
    Die Gehbelagsflächen spielen mit Kontrasten.